NDS Gebäudeinformatiker/-in SwissGIN

GIN-NDS

Handlungskompetenzen, Berufsfeld GIN-NDS
Als Gebäudeinformatiker/-in SwissGIN (NDS) haben Sie die Fähigkeit, anspruchsvolle Projektprozesse in die Gebäudeinformatik (GIN) zu integrieren. Das Nachdiplomstudium beinhaltet das Projektieren, Integrieren, Visualisieren, Betreiben und Unterhalten von intelligenten Gebäuden. Sie erhalten interdisziplinäre Handlungskompetenzen zur Systemintegration der verschiedenen Gewerke auf ein übergeordnetes Management-System und können diese bei Projekten aller Grössen anwenden.

Ausbildungsziele, Lernfelder GIN-NDS
Der NDS-Lehrgang bildet Sie technisch in den Bereichen Energiemanagement, Netzwerktechnik (ICT/BCT), Gebäude- und Regeltechnik, Telekommunikation, Multimedia sowie in integraler Gebäudeinformatik weiter. Ebenfalls erweitern Sie ihr Fachwissen in der Submissionierung CRB und SIA. Sie trainieren das Projektmanagement und erhalten Kompetenzen für ein effizientes Qualitäts- und Facility-Management (GIN-Gallerie).

Aufnahmebedingungen, Zulassung
Abgänger von Höheren Fachschulen in einschlägiger Richtung werden direkt zugelassen.Telematik-Projektleiter/-innen mit eidg. FA werden mit zwei Jahr Berufserfahrung in einschlägiger Richtung zugelassen.Automatikfachmann/-frau mit eidg. FA werden mit drei Jahren Berufserfahrung in einschlägiger Richtung zugelassen.Elektro-Projektleiter/-innen mit eidg. FA werden mit drei Jahren Berufserfahrung in einschlägiger Richtung zugelassen.ICT-Berufsprüfungen mit eidg. FA werden mit drei Jahren Berufserfahrung in einschlägiger Richtung zugelassen.Weitere Berufe werden über eine Eignungsabklärung beurteilt (info@swiss-gin.ch). 

Lehrgangstart
Der Lehrgang wird von zwei Bildungsanbietern durchgeführt. Informationen zu den Lehrgangstarts sind den jeweiligen Websites zu entnehmen oder die Bildungsinstitutionen geben telefonisch AuskunftE-Profi Education (www.e-profi.ch) in Eschenbach SGsfb Bildungszentrum (www.sfb.ch) in Dietikon ZH und Zollikofen BE

Eidg. NDS Anerkennung
Der Lehrgang befindet sich im Anerkennungsverfahren beim SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) und wurde gemäss den Indikatoren des Schweizerischen Rahmenlehrplans 8.13 der Konferenz Höhere Fachschulen Technik (KHF-T) mit der Fachrichtung Telekommunikation eingereicht.

Lernfelder des Lehrgangs
Im Nachdiplomstudium werden folgende Lernfelder behandelt:L01: Building Technology SystemsL02: Netzwerktechnik und -managementL03: IT-Systemtechnik und -managementL04: Telecommunication Systems, CarrierL05: KommunikationssicherheitL06: Gebäude- und EnergiemanagementL07: Submissionen Kalkulation, CRB-SIAL08: Qualitäts- und Facility ManagementL09: Integrale GebäudeinformatikL10: Interdisziplinäre StudienarbeitenWir haben diesen Lehrgang für Sie auch auf unserer GIN-Galerie visualisiert.

Anmeldung
Für die Anmeldung an den Lehrgang wenden Sie sich direkt an die Bildungsanbieter der SwissGIN.
E-Profi Education (www.e-profi.ch) in Eschenbach SGsfb Bildungszentrum (www.sfb.ch) in Dietikon ZH und Zollikofen BE

Infoveranstaltungen
Infoveranstaltungen werden von den Bildungsanbieter direkt durchgeführt.

Profi Apéro bei E-Profi Education oder Infoveranstaltung sfb Bildungszentrum

GIN-Galerie

© 2020 Swiss GIN